Tag der Arbeit

01.05.2018kunterBUNT

Aufbruch in eine neue Dimension

Es ist nicht nur der Tag der Arbeit, der mich verleitet heute meine Zukunftsvision für meinen Betrieb niederzuschreiben, sondern auch die Sorge lieber Menschen in unserer Region um die Zukunft meines Betriebes – wo doch anscheinend meine Kinder andere berufliche Wege als den meinigen beschreiten.

Bald bin ich 55 und ja, ich denke daran mich spätestens in 10 Jahren aus der Geschäftsleitung meines Betriebes zurückzuziehen. Meine Tätigkeiten im operativen Geschäft habe ich ja schon seit einem Jahrzehnt erheblich reduziert um meine Schwerpunkte in der taktischen und strategischen Betriebsausrichtung zu setzen. Dies wird zwar von Außenstehenden so vielleicht nicht wahrgenommen, hat meinen Betrieb jedoch in den letzten 10 Jahren zum größten und bedeutungsvollsten Arbeitgeber der Malerzunft in unserer Region gemacht. Eine Reihe von nationalen und internationalen Auszeichnungen belegen zudem noch unseren Einsatz.

Getreu unserer Mission „Wir lassen Ihre Wände wieder atmen“ – Logo und Statement sind übrigens als Unionsmarke und internationale Marke geschützt – haben wir uns dem Spezialistentum verschrieben und kümmern uns ausschließlich um Privat- und Gewerbekunden in direktem Kontakt. Auf Ausschreibungen zur Billigstbieterfindung und auf Subunternehmertum wollen wir gänzlich verzichten.

Spezialisierung auf Privatkunden 

Dies bedurfte auch zu einer speziellen Ausrichtung unseres Betriebes, die ich bereits im Jahr 2000 eingeleitet habe. Mein Standpunkt ist und bleibt: Es bedarf eines selbständigen, unproduktiven Baustellen- und Kundenbetreuers um maximal 8 Mitarbeiter mit Arbeit zu versorgen. Nur somit ist gewährleistet, dass ausreichend Zeit für Kundenberatung sowie Baustellen- bzw. Mitarbeiterorganisation bleibt.

Zurzeit führen im meinem Betrieb 3 Mitarbeiter diese Position aus um rund 20 Facharbeiter und einige Lehrlinge mit Arbeit zu versorgen und jährlich über 600 Angebote zu erstellen sowie über 600 Aufträge durchzuführen und abzurechnen.

Herbsthofer Außendienst

 

Für die nächsten Jahrzehnte bestens aufgestellt

Jedem dieser Persönlichkeiten sowie einigen „wilden Jungen“ in meinem Betrieb traue ich eine selbständige Fortführung meines Unternehmens jederzeit und ohne Einschränkung zu. Weil dies dann auch noch im Team passieren wird, und davon ist zurzeit auszugehen, ist das Unternehmen HERBSTHOFER mit dieser Aufstellung und Ausrichtung für die nächsten Jahrzehnte bestens gerüstet.

Nachhaltige Unternehmensorientierung

Fassungslos beobachte ich Unternehmen, die von „starken Führern“ bis ins hohe Alter hin geleitet werden, ohne sich rechtzeitig um unternehmerischen Nachwuchs, sei es aus der eigenen Familie oder eben aus dem eigenen Betrieb, zu kümmern und diesem schrittweise, ich bin ja davon überzeugt dass so ein Prozess mindestens 10 Jahre dauert, Verantwortung und unternehmerisches Handeln zu übertragen.

Sicherlich haben mich auch meine eigenen Kinder inspiriert und beflügelt mir über die Zukunft mehr Gedanken zu machen als so manch anderer Unternehmer, der getrieben von einem Strudel aus zu viel Arbeit, Belastung und Herausforderung nicht diesem Hamsterrad zu entkommen vermag.

So kann ich aber am Tag der Arbeit frohen Mutes in die Zukunft blicken und meinen Mitarbeitern, Kunden und Freunden freudestrahlend mitteilen:

Herbsthofer ist stärker und besser als je zuvor und daran wird sich auch in den nächsten Jahrzehnten nichts ändern…

...und ich habe genügend Zeit mich meinen Hobbys zu widmen: Aufbau eines europaweiten Netzes an klimaneutralen Malerbetrieben, die „die Wände wieder atmen lassen“ sowie der europaweit führenden Online-Farbenhandlung für „atmende Wände“.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unseren Service fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie Weiterlesen …